Segen für 2022

In einer unserer ersten Gebetszeiten im neuen Jahr haben uns einige Verse des Kapitels 28 aus dem 5ten Buch Mose besonders angesprochen. Diese möchten wir Euch, ein klein wenig in der Formulierung angepasst, als Segen für das noch junge Jahr mitgeben:

Über jedem Mitarbeiter in unserem Gebetsdienst, über alle, die im kommenden Jahr hier vor Ort mitbeten und über allen, die sich unserem Gebet anempfohlen haben, sprechen wir Deine Segnungen aus, denn, so heißt es im Vers 2:
„Alle diese Segnungen werden über dich kommen und dich erreichen, wenn du auf die Stimme des HERRN, deines Gottes, hörst.“

Gesegnet seist du in der Stadt, gesegnet seist du auf dem Land.
Gesegnet sei die Frucht deines Leibes, die Frucht deines Ackers und die Frucht deines Viehs, der Wurf deiner Rinder und der Zuwachs an Lämmern und Zicklein.
Gesegnet sei dein Korb und dein Backtrog.
Gesegnet seist du, wenn du heimkehrst, gesegnet seist du, wenn du ausziehst.
Der Herr stoße die Feinde, die sich gegen dich erheben, nieder und liefere sie dir aus. Auf einer Straße ziehen sie gegen dich aus, auf sieben Straßen fliehen sie vor dir.
Der Herr befehle dem Segen, an deiner Seite zu sein: in deinen Speichern und bei allem, was deine Hände schaffen. Der Herr segne dich in dem Land, das er, dein Gott, dir gibt.
Der Herr lasse dich, wie er es dir geschworen hat, bestehen als das Volk, das ihm heilig ist, wenn du die Gebote des Herrn, deines Gottes, bewahrst und auf seinen Wegen gehst.
Dann sehen alle Völker der Erde, dass der Name des Herrn über dir ausgerufen ist, und fürchten sich vor dir.
Der Herr schenke dir Gutes im Überfluss bei der Frucht deines Leibes, bei der Frucht deines Viehs und bei der Frucht deines Ackers in dem Land, von dem du weißt: Der Herr hat deinen Vätern geschworen, es dir zu geben.
Der Herr öffne dir den Himmel, seine Schatzkammer voll köstlichen Wassers: Er gebe deinem Land zur rechten Zeit Regen und segne jede Arbeit deiner Hände. An viele Völker kannst du ausleihen und du brauchst nichts zu entleihen.
Der Herr mache dich zum Kopf und nicht zum Schwanz. Du kennst nur den Aufstieg, du
kennst keinen Abstieg.

Die Bibel aus 5. Mose 28, 3 – 13 — Einheitsübersetzung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung unserer Seiten akzeptieren Sie dies.